Neuigkeiten

Freudige Begegnung der Kulturen im 1. “Café Miteinander”

Von unserer Mitstreiter*in Nicole Heidel

Foto: Nicole Heidel

Foto: Nicole Heidel

Zur Eröffnungsveranstaltung unseres Café Miteinander am 25. Oktober pilgerten knapp hundert Interessierte in die Evangelische Kirche Güls, um ein ausgelassenes und freudiges Miteinander verschiedener Nationalitäten zu gestalten.

Menschen aus der Region wie auch aus Syrien, Ägypten, Eritrea, Palästina, Aserbeidschan, Albanien und dem Kosovo sowie eine Frau aus den USA und ein Mann aus Frankreich tauschten sich bei Kaffee und Kuchen aus. So manches Gespräch fand mit Händen und Füßen statt und Dolmetscher*innen übersetzten.

Jung und Alt vergnügten sich mit Sportgeräten und Gesellschaftsspielen, malten ein gemeinsames Bild auf eine Leinwand, lauschten den Gitarren- und Lautenklängen und dem spontanen Spiel auf dem Kirchenklavier.

Unsere Initiative dankt allen Besucher*innen für den großartigen gemeinsamen Nachmittag und allen Helfer*innen für die Unterstützung während, vor und nach der Veranstaltung, im Besonderen den fleißigen, ehrenamtlichen Bäcker*innen!

cafe-miteinanderEin ausdrücklicher Dank geht außerdem an Pfarrer Andreas Miksch für die Bereitstellung der Räume, Thomas Necknig mit Lautenbauer Frank (Gitarre und Laute) für die sensationelle musikalische Untermalung, den Clown BimBamBine für die gelungene Animation, das Amt für Jugend, Familie, Senioren und Soziales der Stadt Koblenz für das Spielmobil Mospiki, Herrn Scosceria (REWE Güls) für das Getränke-Sponsoring sowie “Blick aktuell” und dem Gölser Blättche für die freundliche Veröffentlichung unserer Veranstaltungshinweise.

Das Café Miteinander unseres Runden Tischs Asyl findet i.d.R. an jedem letzten Sonntag im Monat in der Evangelischen Kirche Güls (Steinebirkerweg 1) statt. Nächste Termine: 29. November 2015 und 31. Januar 2016.

Neue Deutschkurse ab November

Im November starten in Koblenz vier Deutschkurse für Geflüchtete:

Am 1. November beginnt um 17:00 Uhr ein Deutschkurs für maximal 50 Menschen in der Koblenzer Tahir-Moschee (Am Franzosenfriedhof 1, 56070 Koblenz). Die Teilnahme ist an keine Bedingungen geknüpft, jede*r ist herzlichst willkommen. Der Unterricht wird ehrenamtlich von Lehramtsstudierenden erteilt.
Weitere Informationen: Ahmadiyya Muslim Jamaat Koblenz, Hameed Khan (0163-8886411).

Ab dem 2. November wird täglich zwischen 9:30 und 15:30 Uhr ein insgesamt 320-stündiger Einstiegs-Deutschkurs für Asylbewerber*innen mit guter Bleibeperspektive (aus Syrien, Iran, Irak, Eritrea und ggf. Afghanistan) angeboten. Zielgruppe sind Menschen “ohne verwertbare Deutschkenntnisse”, Teilnahmevoraussetzung ist eine Aufenthaltsgestattung bzw. eine Bescheinigung über die Meldung als Asylsuchende*r (BüMa). Der Kurs findet in den Räumlichkeiten des Internationalen Bundes (Andernacher Straße 182-188, 56070 Koblenz) statt. Eine Busfahrkarte wird gestellt!
Weitere Informationen und Anmeldung: Internationaler Bund, Frau Steuer-Loitsch (0261-9835711) oder Herr Nelde (0261-9835712).

Ab dem 16. November läuft ein insgesamt 8-wöchiger Vollzeit-Deutschkurs für Migrant*innen aus Syrien, Irak, Iran oder Eritrea im Institut für angewandte Logistik IAL (August-Horch-Straße 7, 56070 Koblenz). Maximal 25 Teilnehmer*innen sollen Deutschkenntnisse vermittelt werden, die in etwa dem gängigen Level A1 entsprechen.
Weitere Informationen: Beate Hoffmann (0261-96355590 / hoffmann@ial.de)

Ebenfalls am 16. November startet ein 8-wöchiger Deutschkurs für Asylbewerber*innen der DEKRA-Akademie (Rudolf-Diesel-Str. 4, 56070 Koblenz). Maximal 20 Personen werden, montags bis freitags von 08:00 bis 15:30 Uhr, in insgesamt 320 Unterrichtseinheiten erste Sprachkenntnisse für die Orientierung in Deutschland vermittelt.
Weitere Informationen: Beatrix Nöthen (0261-983783411 / beatrix.noethen@dekra.com) oder Adriana Zaharia (0261-98378340 / adriana.zaharia@dekra.com).

Café Miteinander startet am 25.10. in Güls

cafe-miteinanderUnser Runder Tisch Asyl veranstaltet ab sofort an jedem letzten Sonntag des Monats ein “Café Miteinander”. Damit möchten wir persönliche Freund- und Patenschaften zwischen Einheimischen und Geflüchteten unterstützen. Eingeladen sind alle Leute, die Freude an Interkulturalität mitbringen.

Die Eröffnungsveranstaltung findet am Sonntag, den 25. Oktober ab 15:30 Uhr im evangelischen Gemeindezentrum Güls (Steinebirker Weg 1) statt. Für das Rahmenprogramm sorgen die Clownin BimBamBine und der Gitarrist und Lautist Thomas Necknig. Für das leibliche Wohl wird in Form von Kaffee und Kuchen gesorgt und die Kinder haben Spaß mit dem Spielemobil “Mospiki”, das die Stadt Koblenz freundlicherweise zur Verfügung stellt.

Das Orga-Team aus den Reihen des Runden Tischs Asyl – Nicole Heidel, Ute Ludwig & Kai Uwe Schmidt – freut sich über ein zahlreiches Erscheinen! Rückfragen können an cafe-miteinander@runder-tisch-asyl.de gestellt werden.

Der Flyer zur Veranstaltung kann hier heruntergeladen werden (PDF) – und gerne auch ausgedruckt und an geeigneter Stelle verteilt werden!

Außerdem brauchen die Organisator*innen noch tatkräftige Unterstützung bei der Vorbereitung und Umsetzung vor Ort!
Wer bereit ist, einen Kuchen zu spenden und/oder beim Aufbau bzw. Aufräumen vor Ort zu helfen, melde sich bitte bei Kai Uwe Schmidt (kus56072@yahoo.de oder 0160/4641467)! Die Backwerke können entweder am Tag der Veranstaltung ab 13:00 Uhr ins Gemeindezentrum oder vorher (nach telefonischer Ankündigung) bei Uwe Schmidt (Gulisastr. 34) abgegeben werden.

Sammelstellen für Refugee-Welcome-Boxen gesucht!

Der Refugees-Arbeitskreis an der Uni Koblenz möchte nach saarländischem Vorbild sogenannte “Refugee-Welcome-Boxen” – Geschenkboxen für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge – in Koblenz sammeln.

Dafür werden noch Sammelstellen gesucht: Gut erreichbare Orte, an denen Menschen die Boxen ohne weiteres abgeben können (Treffpunkte, Geschäfte etc.). Sobald genügend Boxen eingegangen sind, sollen diese den jungen Geflüchteten übergeben werden.

Wer einen Raum hat oder selbst kreativ werden möchte, schreibe bitte eine Mail an akrefugees@uni-koblenz.de!

Weitere Informationen zu Idee und Umsetzung des Projekts sind dem Konzeptpapier (PDF-Datei) zu entnehmen.

Kostenloser VHS-Sprachkurs für Geflüchtete

Die VHS Koblenz bietet in Zusammenarbeit mit der Leitstelle für Integration der Stadt Koblenz zwischen dem 9. November und 14. Dezember einen kostenlosen Sprachkurs für Asylbewerber*innen an:

“In 104 Unterrichtsstunden erwerben die Teilnehmer Basiskenntnisse der deutschen Sprache und eine erste Einführung in das Alltagsleben.”

Der Kurs findet montags bis freitags jeweils von 13:00 bis 16:15 Uhr in der Hoevelstraße 6 (Koblenz-Rauental) statt.

Weitere Informationen gibt es unter vhs-koblenz.de, die Anmeldung muss telefonisch an die Leitstelle für Integration unter 0261-1294610 erfolgen.

Alice (22) sucht Praktikumsplatz in einem Architekturbüro

aliceAlice ist 22 Jahre alt und lebt seit anderthalb Jahren in Deutschland. Mit ihrer Familie wohnt sie seit Anfang 2015 in Koblenz-Güls. In ihrem Heimatland Ägypten studierte sie fünf Semester Architektur (Innenarchitektur und Möbeldesign). Sie spricht sehr gut Deutsch und bereitet sich derzeit auf den TestDaF vor, um an einer deutschen Universität weiterstudieren zu können.

Alice möchte gerne ein Praktikum oder einen Job in einem Architekturbüro aufnehmen, um ihr in Ägypten gewonnenes Wissen aufzufrischen, Berufserfahrung zu sammeln und sich auf ihr Studium vorzubereiten.

Alice wäre dankbar und würde sich sehr freuen, wenn ihr Menschen eine geeignete Stelle in Koblenz und Umgebung anbieten würden. Wer weiterhelfen kann, melde sich bitte direkt bei ihr per E-Mail: alicegurigus@gmail.com

Kleiderbasar für Flüchtlinge in Güls/Bisholder am 17.10.

Die Arbeitsgruppe “Kleiderspenden” unseres Runden Tischs Asyl organisiert am Samstag, den 17. Oktober 2015 einen Kleiderbasar für die in Koblenz lebenden Flüchtlinge.

Zwischen 10:00 und 12:00 Uhr können sich Asylsuchende in der katholischen Pfarr- und Begegnungsstätte Güls (Gulisastraße 40) kostenlos mit gespendeter, gut erhaltener Winterkleidung versorgen.

kleiderbasar

Vorbereitungen zum Kleiderbasar (Foto: Mina Louka)

Am Freitag davor (16. Oktober) werden in der Pfarr- und Begegnungsstätte zwischen 17:00 und 18:30 Uhr Kleiderspenden aus der Bevölkerung entgegen genommen. Wir suchen gut erhaltene Winterkleidung und Schuhe. Am besten in den Größen S/M sowie Kinderkleidung!

Rückfragen und Unterstützungsangebote an Violetta Dhein (vdhein@unikoblenz.de / 0151-6516672), Agatha Dziewulski (agathadziewulski@gmail.com) oder Beate Baity (fambaity@freenet.de / 0261-43881).

Kita Kunterbunt heißt Flüchtlingsfamilien Willkommen

Die Kita Kunterbunt in Koblenz-Rauental (Otto-Fohl-Str. 47) möchte geflüchtete Menschen unterstützen und bietet an zwei Tagen in der Woche allen interessierten Familien die Möglichkeiten, aktiv zu werden und Kontakte zu knüpfen:

“Wir würden uns freuen und es ist uns sehr wichtig, dass unsere Kinder voneinander lernen und sich als Freunde begegnen dürfen.”

Der Gemeinschaftsraum für Kinder ist samstags zwischen 10:00 und 12:00 Uhr geöffnet. Es gibt immer neue Angebote und Aktivitäten, im November z.B. Tischsets bemalen (7.11.), Porzellan bemalen (14.11.), Handabdrücke (21.11.) und Bau einer Lichterstadt (28.11.). Außerdem gibt es an allen Terminen einen Bewegungsraum, eine Leseecke mit mehrsprachigen Büchen, einen Kreativraum und Spielangebote. Hier können Kinder sich kennenlernen und aktiv werden, wobei sie von Mitarbeiter*innen der Kita begleitet werden. Währenddessen können Eltern bei einer Tasse Tee miteinander ins Gespräch kommen, außerdem gibt es – auf vorherige Anfrage! – Unterstützung beim Ausfüllen von Formularen.

Als Ansprechpartnerin für dieses Angebot fungiert Daniela Mayer (0176-14897626):
“Wenn sie Fragen haben, Probleme mit der Wegbeschreibung oder evtl. Hilfe brauchen zum Übersetzen, dann versuchen wir gerne zu helfen.”

Das Angebot KITA PLUS findet dienstags von 14:15 bis 15:15 Uhr statt. Es werden gemeinschaftliche Spiele für Kinder und Eltern angeboten und eine internationale Bücherei (englisch, arabisch, türkisch…) zur Verfügung gestellt.

Außerdem hat die Kita einen Kleiderfundus für Kinder und Frauen eingerichtet, der werktäglich von 8:00 bis 13:00 Uhr sowie samstags zwischen 10:00 und 12:00 Uhr zugänglich ist.

Alle Angebote sind kostenfrei, um Anmeldung wird gebeten (Frau Rebecca Graef: 0261/29184890).

Fußballtraining für Flüchtlinge auf dem Oberwerth

Ab dem 30. September findet jeden Mittwoch ab 19:00 Uhr ein regelmäßiges Fußballtraining für Flüchtlinge statt. Unter dem Motto “Fußball verbindet” freuen sich die Trainer Markus und Thomas Breitbach auf fußballbegeisterte Menschen.

Spielort ist der Hartplatz von Rot-Weiß Koblenz auf dem Oberwerth (Jupp-Gauchel-Str., 56075 Koblenz; Haltestelle “Conlog-Arena/Stadion” der Buslinie 5).

Bälle, Fußballschuhe, Stutzen, Trikots usw. werden bereitgestellt!

Nähere Auskunft erteilt Manfred Beuth.

1 2 3 4 5 10